Menu Chiudi

WAS PASSIERT NACH DEM TOD DES KONTOINHABERS? WIE UND WANN KOMMT MAN IN BESITZ DES GELDES?

Im Falle des Ablebens eines Verwandten gibt es unter all den unangenehmen bürokratischen Dinge, die erledigt werden müssen, auch die Erbschaftsnachfolge des Girokontos. Das Guthaben auf der Bank muss auf die Erben aufgeteilt werden, aber solange nicht einige Formalitäten erfüllt werden, kann niemand an das Konto, da die Bank das Girokonto sperren wird. Mit dem Ableben des Kontoinhabers erlöschen nämlich alle seine Ermächtigungen, die er zu Lebzeiten an Dritte gegeben hat.
Beim Tod des Kontoinhabers sperrt die Bank das Girokonto des Verstorbenen, um festzustellen, wer die effektiven Erben sind, und um zu vermeiden, dass das Guthaben des ehemaligen Kontoinhaber schnell in falsche Hände gerät.
Es wird daher notwendig sein, dass die Erben sofort die Bank mittels Sterbeurkunde vom Ableben des Verwandten informieren. Die Bank wird dann genau feststellen müssen, wer die Erben sind und hierzu muss der Bank eine öffentliche Urkunde oder ein Erbschein vorgelegt werden. Dem Kreditinstitut muss außerdem auch Kopie der Erbschaftsmeldung vorgelegt werden, außer es ist es eine gesetzliche Ausnahme vorgesehen.
Wenn der Tod des Kontoinhabers und die legitimen Erben festgestellt worden sind, wird die Bank die Sperrung des Kontos aufheben und das Guthaben an die Erben gemäß der rechtmäßigen Quoten verteilen.
Falls der verstorbene Kontoinhaber ein Ausländer war, zum Beispiel deutschsprachig, wird es nützlich sein, die notwendigen Unterlagen wie Sterbeurkunde und Erbschein mit beglaubigter Übersetzung auf Italienisch vorlegen.
Zusammen mit den Unterlagen müssen dann nicht verwendete Schecks, Kreditkarten und alle weitere Zahlungsmöglichkeiten, deren Besitzer die Bank ist, zurückgeben werden. Gleichzeitig haben die Erben das Recht, das Kreditinstitut zu fragen, welcher Natur deren Beziehungen zu dem Verstorbenen waren, also ob es Sparbücher, Geldeinlagen, Wertpapiere usw. gibt.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.