Menu Chiudi

WELCHE STRAFEN RISKIERT DER AUTOFAHRER MIT HANDY AM STEUER?

Die italienische Straßenverkehrsordnung verbietet die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt mit wenigen Ausnahmen (zum Beispiel für den Fahrer von Militärfahrzeugen). Die Benutzung von Mobiltelefonen ist nur mit Freisprechanlage oder mit Kopfhörer erlaubt, sofern der Fahrer angemessen hört und die Benutzung der Hände für den korrekten Betrieb nicht notwendig ist. Für die Autofahrer, die mit Handy am Steuer erwischt werden, ist die Abnahme des Führerscheins bereits vorgesehen, jedoch nur im Wiederholungsfalle. Laut Artikel 173 der neuen Straßenverkehrsordnung riskieren Autofahrer in Italien mit Mobiltelefon am Steuer eine Verwaltungsstrafe von 161€ bis 647 € und Abzug von 5 Punkten vom Führerschein. Dies gilt in der Rechtsprechung auch in den Fällen, wenn der Autofahrer am Stoppschild oder an der roten Ampel steht, angesichts dessen, dass das Auto in diesen Fällen nicht geparkt ist, sondern sich auf Fahrt betrifft. Die Abnahme des Führerscheins von 1 bis 3 Monaten ist jedoch nur in den Fällen vorgesehen, wenn der gleiche Autofahrer nochmals mit Handy am Steuer innerhalb von 2 Jahren nach dem ersten Verstoß erwischt wird. Derzeit ist auf politischer Ebene eine Diskussion im Gange zur Einführung des Führerscheinabzug bereits beim ersten Verstoß und nicht wie jetzt nur im Wiederholungsfall.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.