Menu Chiudi

GIBT ES IN ITALIEN NOCH FERNSEHGEBÜHREN? WAS HAT SICH GEÄNDERT?

Vielleicht hat sich der eine oder
andere schon gefragt, wo das
Formular für die Überweisung der
Fernsehgebühren geblieben ist, das
eigentlich jedes Jahr zugeschickt
worden ist. Gibt es den “Canone Rai”
wie die Fernsehgebühren in Italien
heißen, vielleicht nicht mehr? Doch,
auch weiterhin müssen jedes Jahr
Fernsehgebühren bezahlt werden.
Die Rai – so heißt es offiziell – ist in
Italien für Fernsehen und Radio als
öffentliche Dienstleistung zuständig
– die erste Fernsehübertragung
geht auf das Jahr 1954 zurück – und
unter diesem Aspekt ist die Finanzierung
unter Form einer Steuer
vonseiten aller Fernsehbesitzer zu
sehen. Dieses Jahr gibt es jedoch
hierzu eine Neuigkeit. Zum einen
sind die Fernsehgebühren für das
Jahr 2016 etwas gesenkt worden und
betragen nun 100 Euro. Und zum
anderen hat sich die Modalität geändert,
wie sie bezahlt werden. Es wird
davon ausgegangen, dass jeder der
einen Stromanschluss hat, auch einen
Fernseher besitzt. Die Fernsehgebühren
müssen daher nicht mehr
selbst überwiesen werden, sondern
sollen in Zukunft in Raten über die
Stromrechnung bezahlt werden. Für
das Jahr 2016 sollten die Fernsehgebühren
zum ersten Mal in der ersten
Stromrechnung nach dem 1. Juli zu
sehen sein. Wer muss nun als Privatbenutzer
bezahlen? Grundsätzlich
muss lt. Gesetz jeder der ein Gerät
hat, das Fernsehsendungen empfängt
oder hierfür geeignet ist, Fernsehgebühren
bezahlen; also alle Besitzer
eines Fernsehgerätes. Und wenn ich
nur ausländisches Fernsehen sehe
oder nur ein Abbonnement für Satellitenfernsehen
habe? Auch dann
muss der Canone Rai bezahlt werden;
entscheidend ist der Besitz des
Fernsehgerätes. Wenn eine Familie
in ihrem Haus mehrere Fernseher
oder zusätzliche Fernseher in einer
Zweitwohnung hat, muss jedoch nur
einmal Fernsehgebühr bezahlt werden.
Auch wer im Ausland wohnhaft
ist und in seinem Haus in Italien
einen Fernseher hat, muss Fernsehgebühren
bezahlen. Was muss man
nun machen, wenn man z.B. nur
ein Radio hat aber keinen Fernseher
hat? Wie kann kann man vermeiden,
dass in der Stromrechnung automatisch
die Fernsehgebühren zu finden
sind? Reicht eine einfache Mitteilung
an die Stromwerke? Nein, es muss
eine eigenverantwortliche – falsche
Angaben können strafrechtlich verfolgt
werden – Erklärung abgegeben
werden und zwar auf offiziellem
Formblatt beim Finanzamt (Agenzia
delle Entrate); für dieses Jahr wurde
hierzu der Termin lt. Information
vonseiten Rai bis zum 16.5.2016 verlängert.
Durch diese Neuregelung
zur Fernsehgebühr in Italien soll gesichert
werden, dass alle Fernsehbesitzer
den Canone Rai bezahlen.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.

Questo sito usa Akismet per ridurre lo spam. Scopri come i tuoi dati vengono elaborati.